Die Altherrenschaft

Die Altherrenschaft der Alemannia ist die Gesamtheit aller Mitglieder, die das Studium (erfolgreich) beendet haben und daher den Status “Alter Herr” haben. In der Alemannia werden die Alten Herren übrigens “Altes Haus” angeredet.

Seit 1904 ist die Altherrenschaft im Verein alter Bonner Alemannen e.V. (VaBA) organisiert. Der Verein ist im Vereinsregister Bonn eingetragen. Die Organe sind der Vorstand (Vertretung nach außen), der Verwaltungsrat (Bestellung und Kontrolle des Vorstands) und die Mitgliederversammlung.

Die Altherrenschaft finanziert die Unterhaltung des Verbindungshauses “Schänzchen” und unterstützt die Aktivitas ideell und finanziell in ihrer Arbeit. Die Alten Herren haben keine direkte Einflussmöglichkeit auf die rechtlich selbständige Aktivitas. Allerdings müssen Aktivitas und Altherrenschaft in wichtigen Fragen (z.B. Änderung von Grundsätzen, Mitgliedschaft in Verbänden) übereinstimmende Beschlüsse fassen. Hierdurch kommt die Symbiose der beiden Verein zum Ausdruck.

Neben dem VaBA existiert noch der Wohnheimverein Studentenwohnheim “Schänzchen”, der über den Verband für Studentenwohnheime gemeinnützig ist. Die Alten Herren fördern über Spenden an den Wohnheimverein, dass Studenten (auch Nichtmitglieder) im angeschlossenen Wohnheim zu günstigen Mieten wohnen können. Weitergehende Informationen zum Wohnheim gibt es hier.