Kommers Bonner Korporationen war ein voller Erfolg

Der gemeinsame Kommers der Bonner Korporationen am 20. November 2018 im Hotel Bristol aus Anlass des 200-jährigen Bestehens der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität war mit über 270 Teilnehmern und 51 Chargierten von 17 Verbindungen restlos ausverkauft, es gab keine Sitzmöglichkeiten mehr.
Unter Leitung des Seniors der KDStV Alania, mit Grußworten von Vertretern der Stadt (Bürgermeister Limbach) und CDU-Ratsfraktion (Gordon Land, C! Guestphalia Bonn) sowie der begeistert aufgenommenen Festrede von Alexander Graf Lambsdorff (MdB, ehem. stv. Präsident des EU-Parlaments, C! Palatia Bonn) wurde es eine von allen Teilnehmern gelobte Veranstaltung, die eine Wiederholung wert ist.
Alemannia chargierte und war mit 8 Aktiven und 4 Alten Herren vertreten und stellte mit Bbr. Dobat die Biermusik und mit Bbr. Hacker den wesentlichen Teil der Organisation. In seinen abschließenden Worten dankte Bbr. Hacker seinen Mitstreitern vom CV, zeigte sich über die Nichtteilnahme offizieller Universitätsvertreter enttäuscht und forderte zu einer Intensivierung der Zusammenarbeit der Bonner Korporationen auf.
Auch das Presseecho war positiv.
Kommers Bonner Korporationen war ein voller Erfolg