Verbindungshaus

Verbindungshaus
Das Verbindungshaus ist der Mittelpunkt des Lebens einer Studentenverbindung. Hier wohnt auch ein Teil der studierenden Mitglieder, können auch interessierte Erstsemester eine Bleibe finden. Außerdem bietet es Räume zum Studieren und vor allem für die gemeinsamen Veranstaltungen.

Die ersten Verbindungshäuser im Eigentum der Verbindungen bzw. deren Alten Herren gibt es seit den 1880er Jahren. Das Verbindungshaus der Bonner Alemannen ist das „Schänzchen“ seit 1884 im Eigentum der Bonner Alemannen. Zur langen Geschichte des „Schänzchens“ vom Römerlager bis heute -> Geschichte des „Schänzchens“.

Es ist auch nach Ansicht von Nicht-Alemannen eines der schönsten Verbindungshäuser in Bonn, wie in der Bildergalerie zu sehen.